Lagererzwespen

Die Lagererzwespen werden in Kunststoffröhren geliefert. Jedes Kunststoffröhrchen enthält 40 Erzwespen. Das Herkunftsland der Erzwespen ist Deutschland. Ihre Haltbarkeit beträgt bei einer Lagerung bei 4 bis 8 Grad Celsius maximal 7 Tage. Daher sollten die Erzwespen möglichst umgehend nach Erhalt der Lieferung am Einsatzort ausgebracht werden. Bei der Behandlung eines Befalls wird empfohlen, die Ausbringung über einen längeren Zeitraum monatlich zu wiederholen. Bei einer vorbeugenden Behandlung sollten pro Tonne Getreide 2 Erzwespen einkalkuliert werden, bei einer Leerraumbehandlung etwa 40 Tiere auf 10 qm. Es besteht keine Mindestbestellmenge.

Ameisenwespchen

Auch die Ameisenwespchen werden in einer Kunststoffröhre, die je 40 Tiere enthält, geliefert. Die Ausbringung der Ameisenwespchen am Einsatzort sollte möglichst rasch nach Erhalt der Sendung erfolgen, da sich die Ameisenwespchen bei kühleren Temperaturen (ca. 4 bis 8 Grad Celsius) nur etwa 7 Tage halten. Bei einem Befall empfiehlt es sich, die Anwendung mehrfach zu wiederholen, und zwar jeweils in einem Abstand von vier Wochen. Bei einer präventiven Anwendung werden als Faustformel zwei Wespen pro Tonne gelagerten Getreides benötigt. Werden die Ameisenwespchen zur Vorbeugung in einem leeren Speicher ausgebracht, sollte mit 40 Ameisenwespchen pro 10 Quadratmeter gerechnet werden. Aktiv sind die Ameisenwespchen in einem Temperaturbereich von 15-37 Grad Celsius.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 - 2018 Pojatzi & Cie GmbH part of UBVA Holding

Anrufen

E-Mail

Anfahrt